Kredite

Ein Studium ist nicht nur sehr aufwändig, sondern kann auch viel Geld verschlingen, besonders wenn dafür ein Umzug in eine andere Gegend notwendig ist und die Eltern keine finanzielle Unterstützung leisten können. Um während dieser Zeit sorgenfrei seiner Arbeit nachzugehen, bietet sich oftmals ein Kredit an. Seit 2005 bieten viele Finanzinstitutionen sogenannte Studenten- oder auch Bildungskredite an. Hierbei handelt es sich um ein Darlehen, welches während des Studiums zur Verfügung gestellt wird und erst nach dem eigentlichen Studiengang wieder zurückbezahlt werden muss.

Die Zinsen für einen solchen Kredit fallen zwar in den meisten Fällen recht günstig aus, dennoch muss man sich im Vorfeld darüber klar sein, dass diese Summe später auf jeden Fall getilgt werden muss. Dazu sollten die monatlichen Raten so bemessen sein, dass noch genügend Spielraum zum Leben ist.

Auszahlung in Teilbeträgen

Studentenkredite benötigen im Vergleich zu herkömmlichen Konsumentenkrediten keine Sicherheiten. Allerdings erfolgt die Auszahlung in Teilbeträgen und zwar monatlich. Nach der Beendigung des Studiums, muss die komplette Summe zuzüglich der Zinsen wieder zurückbezahlt werden. Neben Banken- und Geldinstituten bietet auch die KfW-Förderbank vom Bund spezielle Kredite für Studenten an. Die jeweiligen Konditionen können sich allerdings in jedem Bundesland unterscheiden.

Eine Auszahlung erfolgt hierbei pro Semester, wobei es allerdings Höchstgrenzen gibt. Ein solcher Kredit kann auch für einen bestimmten Auslandsaufenthalt oder für Praktika verwendet werden. Eine Rückzahlung muss dabei nach vier Jahren bezogen auf die erste Auszahlung begonnen werden. Um in den Genuss von einem Studenten- oder Bildungskredit zu kommen, muss der Antragsteller mindestens 18 Jahre alt sein und an einer anerkannten Hochschule aufgenommen sein.

Hinweis:
Das Einkommen der Eltern spielt dabei keine Rolle. Zudem muss das Studium in Vollzeit absolviert werden. Wo das Studium erfolgt, ist für die Vergabe in den meisten Fällen unerheblich. Sicherheiten im klassischen Sinne, kommen bei dieser Art von Kredit nicht zum Tragen.

Auf die Rückzahlung achten

Die Rückzahlung vom Kredit stellt oftmals eine echte Herausforderung dar, denn auch wenn das Studium erfolgreich absolviert wurde und ein Einstieg in das Berufsleben erfolgreich war, werden viele Ausgaben benötigt. Um im Vorfeld darüber ausreichende Informationen zu bekommen, bieten viele Studentenwerke und Beratungsstellen entsprechend Angebote. Hier werden Kreditangebote genau unter die Lupe genommen, damit das eigentliche Volumen nicht zu hoch ausfällt. Hier kommt es auf eine genaue Kalkulation an, um den eigenen Finanzierungsbedarf zu planen. Häufig lassen sich während eines Studiums noch zusätzliche Geldquellen (zum Beispiel BAföG oder ein Nebenjob) generieren. Neben der eigentlichen Kredithöhe fallen zu dem noch Zinsen und mögliche Bearbeitungskosten an. Sehr sinnvoll ist auf Ratenpausen oder die Möglichkeit einer Anpassung der Ratenhöhe zu setzen.

Merkmale

Während eines Studiums ist es möglich einen Studienkredit zu bekommen, dieser muss nicht unbedingt vor dem Beginn, sondern kann auch während der Studienzeit noch beantragt werden. Auch lässt sich in vielen Fällen ein finanzieller Engpass zwischenzeitlich damit überbrücken. Die Voraussetzung dafür ist, dass kein negativer Eintrag bei der Schufa vorliegt. Die Bereitstellung erfolgt dabei unabhängig vom jeweiligen Studienfach. Die Verzinsung ist günstiger als ein vergleichbares Bankdarlehen, wobei die Rückzahlung flexibel nach der Beendigung vom Studium durchgeführt werden kann. Vorsicht ist allerdings geboten, um nicht in eine Schuldenfalle zu geraten.

Hinweis:
Auch wenn ein solches Darlehen ein Baustein zur Finanzierung vom Studium dazu gehört, sollte man sich über die finanzielle Verpflichtung im Klaren sein. Die Kreditaufnahme kann als zusätzliche Motivation für einen erfolgreichen Abschluss sein. Sehr hohe Auszahlungsbeträge bringen meistens auch variable sowie hohe Zinsen mit sich. Eine Stundung ist oftmals nicht möglich, doch kann eine Rückzahlung auch eher begonnen werden, falls genügend Geld zur Verfügung steht. Um ein begonnenes Studium aus finanziellen Gründen nicht vorzeitig abbrechen zu müssen, sollte eine gezielte Finanzierungsmöglichkeit gewählt werden.

Passenden Kredit finden

Viele Banken und Geldinstitute bieten Angebote für einen Studentenkredit an. Hier spielt vor allem der jeweilige Zinssatz eine große Rolle, doch auch andere Konditionen sollten dabei unbedingt beachtet werden. Dazu gehören Angaben zur fälligen Rückzahlung oder ob auch Sonderzahlungen vereinbart werden können. Nach Möglichkeit sollte der Kredit individuell auf die Bedürfnisse zugeschnitten sein. Auch eine passende Ratenzahlung darf bei nicht fehlen, denn schließlich muss noch genügend Geld übrig bleiben, um den Lebensunterhalt bestreiten zu können. Ein Kreditvergleich kann hier einen passenden Überblick bringen und unterm Strich die Geldbörse entlasten. Ein Abschluss bedeutet auch, dass man sich über eine längere Zeit an das jeweilige Geldinstitut bindet.

Weitere Infos zu Krediten:

Studentendarlehen

Was ist ein Studentendarlehen Studenten können mit diesem Kredit ihr Studium finanzieren, ohne sich mit Nebenjobs zu stressen. Die Gewährung der BAföG Förderung ist immer von den Einkommensverhältnissen abhängig. Das Darlehen für Studenten kann unabhängig von den Einkommensverhältnissen der Eltern beantragt werden. Wer kann dieses Darlehen beantragen Der Antragsteller muss an einer staatlich anerkannten Hoch-… Read More »

Posted in Kredite | Leave a comment

Studienkredit Zweitstudium

Kredite sind so eine Angelegenheit. Wenn man sie erst einmal hat, dann ist soweit alles in Ordnung. Doch irgendwann kommt der Tag, an dem sie zurückgezahlt werden müssen. Dies ist auch bei einem Studienkredit für ein Zweitstudium nicht anders. Wer sich zu einem solchen Schritt entscheidet, der muss aber einiges an Hintergrundwissen besitzen, damit ihm… Read More »

Posted in Kredite | Leave a comment